Elterninformation – 20.05.2020

Sehr geehrte Eltern des Schulverbundes Burgschule – Grundschule Altenaffeln, ——————-nach fast 2 Wochen waren alle Kinder des Schulverbundes jetzt zweimal im Präsenzunterricht nach dem rollierenden Verfahren. Dabei wurde der tageweise Stundenplan gut umgesetzt und ich möchte mich bei allen Beteiligten für den weitestgehend reibungslosen Ablauf bedanken.

Ein ganz besonderes Dankeschön gilt hier natürlich unseren Schulkindern! Die Umsetzung der Regelungen unter Corona verlief erstaunlich gut und auch die vielen Herausforderungen und Änderungen haben die Kinder prima gemeistert und sich damit allmählich in den ganz neuen Schulalltag eingefunden.

Die Lehrerinnen und Lehrer freuen sich natürlich ebenfalls immer sehr, wenn sie die Kinder wieder in der Schule begrüßen dürfen.  Der jeweilige Unterrichtstag in der Schule (Präsenztag) ist zudem eine Möglichkeit, das verbindliche „Lernen Zuhause“ anzuleiten und auch den Lernstand der Kinder im Blick zu haben. Die Aufgaben für dieses „Lernen Zuhause“ bleiben ja in den nächsten Wochen fester Bestandteil des Unterrichts.

Bitte schicken Sie Ihr Kind nur zur Schule, wenn es gesund und ohne Symptome (wie z.B. Husten, Schnupfen etc.) ist . Sollte Ihr Kind unter Allergien wie z.B. Heuschnupfen leiden, informieren Sie bitte die Klassenlehrerin bzw. den Klassenlehrer.

Neben den Präsenzschultagen findet weiterhin an allen Werktagen (ausgenommen bewegliche Ferientage) auch die Notbetreuung statt. Hier sind die Gruppen deutlich gewachsen und wir müssen auch wegen der Raumnutzung gut planen. Hier bitten wir darum, so früh wie möglich Bescheid zu geben, wenn für Sie diese Notbetreuung notwendig wird. Wichtig sind für uns besonders die Zeiten und ab wann die Betreuung notwendig wird.

Ich danke noch einmal für Ihre Mithilfe und Unterstützung! Herzliche Grüße und bleiben Sie alle gesund! Awerd Riemenschneider

Hier können Sie den gesamten Elternbrief herunterladen. http://www.burgschule.neuenradeweb.de/neu/wordpress/wp-content/uploads/2020/05/Elternbrief-20_5_2020.pdf

Öffnung der Schulen im Schulverbund – Update 9./10.Mai

Sehr geehrte Eltern des Schulverbundes Burgschule – Grundschule Altenaffeln,
die für den 06.05.2020 angekündigte Entscheidung ist gefallen und es geht endlich wieder mit dem Unterricht los, wenn auch ganz anders als zuvor.

Beschluss/Vorgaben – aus der Schulmail vom 06.05.2020, 21:46 Uhr: „Ab Montag, 11. Mai 2020, werden tageweise rollierend alle Jahrgänge der Grundschule wieder unterrichtet. Um allen Schülerinnen und Schülern auch in dieser außergewöhnlichen Zeit einen gleichen Zugang zur Schule zu ermöglichen, bedeutet dies: Pro Wochentag wird ein Jahrgang in der Schule unterrichtet; am Folgetag der nächste Jahrgang (…)“

Wir werden im Schulverbund am Montag (11.05.2020) mit Jahrgang 3 starten, am Dienstag (12.05.) folgt Jahrgang 2, am Mittwoch (13.05.) Jahrgang 1, am Donnerstag (14.05.) wieder Jahrgang 4, am Freitag (15.05.) wieder Jahrgang 3 usw. Den gesamten Plan können Sie herunterladen. http://www.burgschule.neuenradeweb.de/neu/wordpress/wp-content/uploads/2020/05/Plan-bis-zu-den-Sommerferien.pdf

Aufgrund der Abstandsregelungen und Hygiene-Vorgaben müssen wir die einzelnen Klassen in jeweils 2 Hälften (=Gruppen) aufteilen. Diese 2 Gruppen werden dann auch jeweils durch 2 Lehrkräfte (festes Team) wechselseitig unterrichtet.
Die einzelnen Gruppen der Burgschule kommen zeitversetzt, entweder um 8:00 Uhr oder um 8:45 Uhr. ————————————————————————————————————————–Die beiden Gruppen der Grundschule Altenaffeln kommen immer um 8:00 Uhr. ————–Die jeweilige Gruppeneinteilung für Ihr Kind und die genaue Uhrzeit wurde Ihnen von der Klassenlehrerin (über die Klassenpflegschaft) mitgeteilt.

Die Kinder kommen an ihrem Unterrichtstag zu den mitgeteilten Zeiten zur Schule und
werden am jeweiligen Aufstellplatz von der zugeteilten Lehrerin erwartet. Die Eltern bleiben an der Schulgrundstücksgrenze zurück. Die Kinder stellen sich mit dem entsprechenden Abstand (Markierungen Boden, 1,5 m Abstand) auf und gehen dann mit ihrer Lehrerin los. Sie benutzen dabei unterschiedliche Eingänge und Wege zum jeweiligen Klassenraum.

Die Lehrkraft erklärt den Kindern die besonderen Regelungen und gibt immer wieder wichtige Hinweise, z.B. dass Arbeitsmittel, Stifte, Trinkflaschen usw. nicht gemeinsam benutzt oder ausgetauscht werden dürfen. Sie erläutert den Kindern u.a. auch die Nutzung der Wege im Gebäude und alles wichtige im Zusammenhang mit den Pausen, die zeitversetzt stattfinden. (Der gesamte Elternbrief ist hier zu bekommen.) http://www.burgschule.neuenradeweb.de/neu/wordpress/wp-content/uploads/2020/05/Elternbrief-Wiederaufnahme-Unterricht-ab-Mo_11_5_2020.pdf

Wir alle hier freuen uns auf das Wiedersehn mit Ihren Kindern und wirklich alle hier wollen endlich wieder mit den Kindern Unterricht und gemeinsames Schulleben erfahren und gestalten!
Herzliche Grüße und bleiben Sie alle gesund! Awerd Riemenschneider, Schulleiter

Corona und Schulverbund – Wocheninfo. 24.04.

Liebe Eltern des Schulverbundes Burgschule – Grundschule Altenaffeln, —————————–die erste Woche nach den Osterferien ist fast beendet – Zeit für einen kurzen Rückblick. Die Ausgabe der Lern- und Arbeitsmittel am Montag hat für alle Klassen – auch unter den besonderen Bedingungen auf dem Schulhof – gut geklappt. Dabei haben auch die schriftlichen Rückmeldungen über den Lern- und Leistungsstand für die Klassen 1, 2 und 3 die Eltern erreicht.

Die ab dem 23.04. auf weitere Bedarfs- und Berufsgruppen ausgeweitete Not-Betreuung hat auch in dieser Woche für die angemeldeten Kinder in den unterschiedlichen Gruppen gut geklappt und die Betreuung wurde von den Lehrerinnen und Lehrern an beiden Standorten engagiert und verantwortlich durchgeführt. ———————————————————————-Das erneuerte Antragsformular ist hier zu bekommen: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Hinsichtlich Wiederaufnahme des Schulbetriebes hat sich an den uns übermittelten Plänen des Ministeriums nichts geändert. – Nach wie vor ist vorgesehen, den Schulbetrieb an den Grundschulen am 4. Mai 2020 vorerst ausschließlich für den Jahrgang 4 wiederaufzunehmen. In diesem Zusammenhang hat die Ministerin einen Elternbrief veröffentlicht: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Elternbrief_Wiederaufnahme/index.html

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, uns bestmöglich auf die Wiederaufnahme von Schule und Unterricht am 4.5. vorzubereiten und alle Erfordernisse entsprechend zu bedenken
und die Räumlichkeiten zu präparieren. Sicherlich wird sich einiges, was jetzt in den Medien über die Wiederaufnahme in den weiterführenden Schulen berichtet wird, so auch bei uns zeigen (z.B. entsprechend eingeteilte Klassen, auf Abstand vorbereitete Klassenräume, Abstandsregelungen im Gebäude und den Pausen).

Genauere Angaben etwa zu Zeiten, Anzahl der Wochenstunden oder Gruppeneinteilungen können wir im Moment noch nicht machen. Das soll aber von der Kultusministerkonferenz bundeseinheitlich bis (spätestens) 29.04. erarbeitet bzw. festgelegt werden.

Beachten Sie bitte schon jetzt, dass – sofern Schülerinnen und Schüler in Bezug auf das Corona-Virus (COVID-19) relevante Vorerkrankungen haben – die Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht entfällt. Diesen Kindern werden Lernangebote für zu Hause gemacht. In diesem Fall ist natürlich eine unverzügliche Benachrichtigung der Schule durch die Eltern notwendig. https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200418/index.html

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe!  – Wir werden das gemeinsam schaffen!——————Awerd Riemenschneider, Rektor

Neue Informationen – Notbetreuung ab 23.4./27.4.

Ab dem 23.04. wird die Notbetreuung auf weitere Bedarfs- und Berufsgruppen ausgeweitet. Die neuen Berufsbereiche sind unter diesem Link zu finden:

https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-04-17_anlage_2_zur_coronabetrvo_ab_23.04.2020.pdf

Weitere Informationen auf der Seite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW:

https://www.mags.nrw/coronavirus

Beantragung der Notbetreuung – Link zum Formular: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Sollten Sie zu den neuen Berechtigten gehören und Bedarf an Notbetreuung haben, bitten wir Sie, diesen Bedarf (Welche Tage, von wann bis wann?) umgehend – am besten 2 Tage vor Start der Betreuung – uns per Telefon, E-Mail oder brieflich (Einwurf Post Hintereingang) mitzuteilen, da Personal und einzelne Betreuungsgruppen (und Räume) entsprechend für die Zeit eingeteilt werden müssen.

Nicht Corona – Hinweis Jekits mit der Bitte um Beachtung

An die Eltern im JeKits 1 Unterricht

Liebe Eltern der JeKits 1 – Kinder,
die gesamte Anmeldephase für JeKits 2 kann auf Grund der Coronavirus-Epidemie nicht mehr so stattfinden wie gewohnt.
Wir haben auf unserer Homepage www.musikschule-lennetal.de unter Punkt „Anmeldungen“ unter der Grundschule Ihres Kindes die JeKits 2 Anmeldung mit zusätzlichem Info-Material als PDF zum Ausdruck zusammengestellt.

Wir benötigen Ihre Anmeldungen bis spätestens 03.04.2020 zurück.

Senden Sie die Anmeldung per Post an die Musikschule Lennetal e.V., Brüderstr. 33, 58791 Werdohl oder per Fax (02392 14838) bzw. als Scan per Email (info@musikschule-lennetal.de)
Wir freuen uns darauf, im nächsten Schuljahr gemeinsam mit Ihren Kindern die Welt des Instrumentalspiels zu erkunden und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Ihre Musikschule Lennetal e.V.

Corona und Schulverbund – neu: 21.März 2020

Sehr geehrte Eltern des Schulverbundes Burgschule – Grundschule Altenaffeln,

der Rückblick kam wohl zu schnell und am späten Nachmittag gab es eine neue E-Mail aus Düsseldorf. Es gibt 2 wichtige Änderungen betreffend die Not-Betreuung, über die ich Sie informieren möchte.

  1. Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können. Link zum Formular: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf
  2. Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Falls Sie nun mit dieser Änderung Anspruch auf Notbetreuung haben (1 Elternteil-> in kritischen Infrastrukturen beschäftigt), bitte wir Sie, mit dem Formular des Ministeriums so schnell wie möglich, spätestens aber bis Mi.,25.03.2020, 18:00 Uhr die Notbetreuung zu beantragen. Per E-Mail (burgschule@neuenrade.de) oder per Brief (in der Schule abzugeben oder Briefeinwurf Hintereingang/Lehrerparkplatz). Bestätigungen des Arbeitgebers können bis zum Wochenende nachgereicht werden.

Damit wir die Betreuung entsprechend organisieren können, schreiben Sie unbedingt die jeweiligen Betreuungszeiten auf, in denen das Kind dann in der Burgschule bleiben muss und, wenn notwendig, auch mögliche Samstage oder Sonntage und Tage in den Osterferien (mit jeweiligem Datum)!

Ich danke allen Eltern des Schulverbundes für ihre Mithilfe und ihr Verständnis. So werden wir auch diese besondere Herausforderung gemeinsam bewältigen! Und bleiben Sie bitte alle gesund!

Awerd Riemenschneider, Rektor

Neue Bedingungen für die Not-Betreuung

Die Landesregierung teilt mit: Neue Leitlinie bestimmt Personal kritischer Infrastrukturen

Grundlage für den Antrag auf die Not-Betreuung ist – zum einen ein Nachweis darüber, dass beide Elternteile (soweit nicht alleinerziehend) nicht in der Lage sind, die Betreuung zu übernehmen.
– Darüber hinaus muss eine schriftliche Zusicherung (oder Zusicherung der Nachreichung der Vorlage) der jeweiligen Arbeitgeber beider Elternteile vorliegen, dass deren Präsenz am Arbeitsplatz für das Funktionieren der jeweiligen kritischen Infrastruktur notwendig ist.

Der folgende Personenkreis ist in einer Kritischen Infrastruktur tätig:

  1. Sektor Energie
     Strom, Gas, Kraftstoffversorgung (inklusive Logistik)
     insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze

2. Sektor Wasser, Entsorgung
 Hoheitliche und privatrechtliche Wasserversorgung
 insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze

3. Sektor Ernährung, Hygiene
 Produktion, Groß-und Einzelhandel (inklusive Zulieferung, Logistik)

4. Sektor Informationstechnik und Telekommunikation
 insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze

5. Sektor Gesundheit
 insbesondere Krankenhäuser, Rettungsdienst, Pflege, niedergelassener Bereich, Medizinproduktehersteller, Arzneimittelhersteller, Apotheken, Labore

6. Sektor Finanz- und Wirtschaftswesen
 insbesondere Kreditversorgung der Unternehmen, Bargeldversorgung,
Sozialtransfers
 Personal der Bundesagentur für Arbeit und Jobcenter zur Aufrechterhaltung
des Dienstbetriebes (insbesondere Auszahlung des Kurzarbeitergeldes)
7. Sektor Transport und Verkehr
 insbesondere Betrieb für kritische Infrastrukturen, öffentlicher Personennahund
Personenfern- und Güterverkehr
 Personal der Deutschen Bahn und nicht bundeseigenen Eisenbahnen zur
Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes
 Personal zur Aufrechterhaltung des Flug- und Schiffsverkehrs
8. Sektor Medien
 insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko-und
Krisenkommunikation
9. Sektor staatliche Verwaltung (Bund, Land, Kommune)
 Kernaufgaben der öffentlichen Verwaltung und Justiz, Polizei, Feuerwehr,
Katastrophenschutz, Justizvollzug, Veterinärwesen, Lebensmittelkontrolle,
Asyl- und Flüchtlingswesen einschließlich Abschiebungshaft,
Verfassungsschutz, aufsichtliche Aufgaben sowie Hochschulen und sonstige
wissenschaftlichen Einrichtungen, soweit sie für den Betrieb von
sicherheitsrelevanten Einrichtungen oder unverzichtbaren Aufgaben
zuständig sind
 Gesetzgebung/Parlament
10. Sektor Schulen, Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe
 Sicherstellung notwendiger Betreuung in Schulen, Kindertageseinrichtungen,
Kindertagespflege, stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und
Einrichtungen für Menschen mit Behinderung

Ein Vordruck kann über den Link unten heruntergeladen werden. Zur Planung für Mittwoch müssen die entsprechenden Kinder (per Email oder Brief/Einwurf Burgschule) – soweit nicht schon geschehen – bis spätestens Dienstag (17.03.), 18:00 Uhr gemeldet werden. Der notwendige Nachweis kann ggf. zeitnah (bis spätestens Freitag) nachgereicht werden. Die entsprechenden Kinder kommen dann ab Mittwoch (18.03.) jeweils um 8:00 Uhr zum Eingang bei der OGS/Lehrerzimmer und bringen natürlich Arbeitsmaterialien und Arbeitspläne mit. Unabdingbar ist, dass die Kinder gesund sein müssen!

Link: https://www.neuenrade.de/city_info/webaccessibility/index.cfm?waid=714&modul_id=33&record_id=96831

Awerd Riemenschneider, Rektor