Corona und Schulverbund – Wocheninfo. 24.04.

Liebe Eltern des Schulverbundes Burgschule – Grundschule Altenaffeln, —————————–die erste Woche nach den Osterferien ist fast beendet – Zeit für einen kurzen Rückblick. Die Ausgabe der Lern- und Arbeitsmittel am Montag hat für alle Klassen – auch unter den besonderen Bedingungen auf dem Schulhof – gut geklappt. Dabei haben auch die schriftlichen Rückmeldungen über den Lern- und Leistungsstand für die Klassen 1, 2 und 3 die Eltern erreicht.

Die ab dem 23.04. auf weitere Bedarfs- und Berufsgruppen ausgeweitete Not-Betreuung hat auch in dieser Woche für die angemeldeten Kinder in den unterschiedlichen Gruppen gut geklappt und die Betreuung wurde von den Lehrerinnen und Lehrern an beiden Standorten engagiert und verantwortlich durchgeführt. ———————————————————————-Das erneuerte Antragsformular ist hier zu bekommen: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Hinsichtlich Wiederaufnahme des Schulbetriebes hat sich an den uns übermittelten Plänen des Ministeriums nichts geändert. – Nach wie vor ist vorgesehen, den Schulbetrieb an den Grundschulen am 4. Mai 2020 vorerst ausschließlich für den Jahrgang 4 wiederaufzunehmen. In diesem Zusammenhang hat die Ministerin einen Elternbrief veröffentlicht: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Elternbrief_Wiederaufnahme/index.html

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, uns bestmöglich auf die Wiederaufnahme von Schule und Unterricht am 4.5. vorzubereiten und alle Erfordernisse entsprechend zu bedenken
und die Räumlichkeiten zu präparieren. Sicherlich wird sich einiges, was jetzt in den Medien über die Wiederaufnahme in den weiterführenden Schulen berichtet wird, so auch bei uns zeigen (z.B. entsprechend eingeteilte Klassen, auf Abstand vorbereitete Klassenräume, Abstandsregelungen im Gebäude und den Pausen).

Genauere Angaben etwa zu Zeiten, Anzahl der Wochenstunden oder Gruppeneinteilungen können wir im Moment noch nicht machen. Das soll aber von der Kultusministerkonferenz bundeseinheitlich bis (spätestens) 29.04. erarbeitet bzw. festgelegt werden.

Beachten Sie bitte schon jetzt, dass – sofern Schülerinnen und Schüler in Bezug auf das Corona-Virus (COVID-19) relevante Vorerkrankungen haben – die Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht entfällt. Diesen Kindern werden Lernangebote für zu Hause gemacht. In diesem Fall ist natürlich eine unverzügliche Benachrichtigung der Schule durch die Eltern notwendig. https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200418/index.html

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe!  – Wir werden das gemeinsam schaffen!——————Awerd Riemenschneider, Rektor